Zahnmedizin und Behinderungen

Ein Perspektivenwechsel für Behandelnde

 

Zahnmedizin und Behinderungen

Foto: Flavia Trachsel


Der entspannte Umgang mit Menschen mit Behinderungen und Senioren in der Praxis lässt sich einüben. Der richtige Umgang ist nicht nur für die Behandelnden entlastend, sondern auch für die Patienten von grosser Bedeutung. Menschen mit Mobilitäts-, Seh- und Hörbehinderungen sowie Senioren haben unterschiedliche Bedürfnisse.
Eine Selbsterfahrung im Rahmen eines Perspektivenwechsels bringt neue Einsichten: Sie sitzen selbst im Rollstuhl, bewegen sich mit Dunkelbrille und weissem Stock, hören nichts und lassen einen Altersanzug auf sich wirken. Praktische Übungen in Ihrem Arbeitsumfeld helfen Ihnen, Menschen mit Behinderungen entspannter zu empfangen und zu behandeln. Der Workshop wird in Zusammenarbeit mit den Zahnmedizinischen Kliniken der Universität Bern zmk bern unter dem Patronat der Schweizerischen Gesellschaft für Alters- und Special-Care-Zahnmedizin SSGS durchgeführt.

Referenten
Flavia Trachsel, Geschäftsleiterin Sensability Bern (Kursleitung)
Prof. Dr. Martin Schimmel, Abteilung für Gerodontologie, zmk bern
Dr. med. dent. Willy Baumgartner, Präsident SSGS

Zielgruppe
ZahnärztInnen, DentalhygienikerInnen, ProphylaxeassistentInnen, Dentalassistentinnen

Ort und Datum
zmk bern, Freiburgstrasse 7, 3010 Bern
21. November 2018, 13.00 bis 17.00 Uhr
Anmeldung
E-Mail: info@sensability.ch
Tel. 031 351 76 72 |

Opens external link in new windowwww.sensability.ch

© Copyright 2016 - Swiss Professional Media AG