Weichgewebschirurgie - mit Hands-on Übungen

Im Kurs von Straumann lernen Sie von Dr. Beat Wallkamm die Weichgewebschirurgie in Theorie und mit Hands-On-Übungen.

Weichgewebschirurgie

Foto: Wallkamm

Die Wundheilung ist direkt abhängig von der Behandlung des Weichgewebes, das heisst, der Inzision, Präparation und des Wundverschlusses.
Die Ästhetik einer implantatgetragenen Rekonstruktion wird durch den Ansatz und das Erscheinungsbild der Weich-gewebe am Implantat entscheidend mitbestimmt. Insbesondere für die Erzielung eines stabilen Langzeitergebnisses kommt dem Weichgewebemanagement und der Schaffung ausreichender Dicke und Breite der befestigten Gingiva eine besondere Bedeutung zu.

Fortbildungsziele
Bei dieser Fortbildung werden neben den biologischen Grundlagen der Weichgewebeheilung die Inzisionen, die Lappenpräparationstechniken, periimplantäre Nahttechniken und Techniken der Weichgewebeaugmentation vermittelt.

Themen
• Wie kann ich die befestigte Gingiva verbreitern oder verdicken?
• Gibt es biologische Limiten?
• Wann und wie sollte ich das Implantat freilegen?
• Schnittführung und Nahtversorgung – die Grundlagen für ein gutes Ergebnis
• Praktische Übungen am Modell und Tierpräparat

Referent
Dr. Beat Wallkamm

Veranstalter
Institut Straumann AG

Ort
Basel

Datum
28. März 2019
14.00-18.00 Uhr

Anmeldung
Institut Straumann AG
Education Schweiz
CH-4002 Basel
Tel. 0800 810 815
education.ch@straumann.com


Opens external link in new windowwww.straumann.com

© Copyright 2016 - Swiss Professional Media AG