Die unterschätzte Gefahr von Energievampiren

"Hilfe, ich bin umzingelt!" - heisst die Überschrift der aktuellen ZZS-Kolumne von Barbara Brezovar-Capobianco. Sie fühlt sich oft umzingelt von Energieräubern, die ganz unbemerkt Lebensenergie absaugen. Kennen Sie das auch?? Und wie gehen Sie damit um?

Kolumne der ZZS

Lassen Sie sich nicht von Energievampiren aussaugen!


Meine Freundin war mit ihrer netten Kollegin verabredet, in einem schönen Café, Essen und Ambiente waren gut und die Unterhaltung mit ihrer Bekannten war vertrauensvoll. Nach der Verabschiedung fühlte sie sich jedoch müde, leer und ausgelaugt.
Sie fragte sich, was schief gelaufen war, denn eigentlich war ja alles gut und nett. Nur dass sie nicht gemerkt hatte, dass ihre Arbeitskollegin ein Energievampir war.

Kennen Sie selbst solche Energieräuber, die Ihnen ganz unbemerkt Lebensenergie absaugen?

Ich coache eine Praxis, die leider einige Energievampire beschäftigt. Dies führt zu hohen Belastungen und Unruhen im Team, da ständig gelästert und gejammert wird – meistens hinten rum. Die Energieräuber übernehmen keine Eigenverantwortung und laden ihr «Leid» ständig bei denen ab, die noch über genügend Kraftreserven verfügen und liebenswert zuhören, Ratschläge erteilen, den anderen wieder aufbauen. Das Betriebsklima und die Produktivität leiden darunter, ganz abgesehen von den betroffenen «Beraubten».

Wie identifiziert man Energieräuber?

Bei Energieräubern handelt es sich um Menschen, die mit sich selbst unzufrieden sind, die ständig Anerkennung suchen, die sich negativ äussern und sich über die schlimmen Umstände, die Kollegin, den Chef und alles Schlimme auf der Welt beklagen, die viele Erwartungen an andere und somit auch an Sie haben und die nie an etwas schuld sind, weil dies immer die anderen sind und sie stets die Opfer. Oft sind sie kränklich oder meinen es zu sein, sie haben stets viel zu erzählen, jedoch wenig Positives. Energievampire sind auf der permanenten Suche nach Bestätigung. Gerne erkaufen sie sich Anerkennung mit Geschenken. Ihr Verhalten ist auf Dauer sehr anstrengend. Deshalb seien Sie auf der Hut vor Idealisten, Perfektionisten und Kontrollfreaks, dahinter verbergen sich oft Energieräuber, die Sie erschöpfen.
Wie sieht es in Ihrer Praxis aus, von wem sind Sie umgeben? Mit positiv eigenverantwortlich denkenden Menschen, die mit sich selbst im Reinen sind, oder mit Menschen, die ihr eigenes Ungleichgewicht durch Energieklau ausgleichen wollen? Ein erfolgreicher Redner hat einmal gesagt: «Als meine Freunde immer wieder sagten, dass aus mir nie ein grosser Redner werden würde, beschloss ich, etwas zu tun: Ich ging hin und suchte mir neue Freunde».

Tanken Sie nach jedem Energieraub wieder auf

Nach welchem Prinzip suchen Sie sich Ihre Freunde, Ihr Team? Wenn Sie nur nach dem Leistungsprinzip vorgehen, werden Sie problemlos eine Sammlung an folgenden Teamplayern zusammenstellen: Sehr kompetente Narzissten, die sich erfolgreich verkaufen; überehrgeizige Perfektionisten, die alles richtig machen und sich nichts sagen lassen, Kontrollfreaks mit kritisierenden Ratschlägen; und Idealisten, die ihre Moralpredigten als die einzige Wahrheit erachten. Und alle erbringen bestimmt einen guten Leistungsbeitrag, denn fachlich sind sie alle sehr gut qualifiziert.

Deshalb seien Sie wachsam und achten Sie darauf, keine getarnten Vampire einzustellen. Und wenn Sie bereits von solchen umzingelt sind, helfen folgende Verhaltenstipps:
1. Halten Sie sich bereit, wenn Sie nicht ausweichen können und kommen Sie nach jedem Energieraub mit positiven Menschen zusammen, um aufzutanken.
2. Vermeiden Sie es, mit ihnen allein zu sein, dann sind sie am stärksten. Begegnen Sie ihnen vorzugsweise in der Gruppe.
3. Halten Sie Abstand und füttern Sie sie nicht unnötig mit Energie, sonst bekommen sie nie die Möglichkeit, sich zu ändern.

Energievampire verdienen eine Chance

Und last but not least: Geben wir den Energieräubern zuerst eine Chance. Denn wir dürfen nicht vergessen, dass jeder Energievampir seine eigene Geschichte hat, weshalb er so geworden ist, wie er ist.
Sofern Ihnen dieser Mensch wirklich am Herzen liegt, so wird er sich vielleicht auf einen Veränderungsprozess einlassen. Verwechseln Sie jedoch nicht Ihren Retter-Instinkt mit Ihrer betrieblichen Verantwortung; wenn Sie das Problem nicht lösen können, lösen Sie sich vom Problem.

BB SELFMANAGEMENT
Barbara Brezovar Capobianco
CH-9512 Rossrüti (Wil SG)
Tel. +41 79 633 98 75
info@bb-selfmanagement.ch
Opens external link in new windowwww.bb-selfmanagement.ch

© Copyright 2016 - Swiss Professional Media AG